Home » Der Harlekin-Pudel

 

Der Harlekin-Pudel

 

Den Harlekin-Pudel gibt es schon seit mehr als hundert Jahren. Da lange Zeit einfarbige Pudel nachgefragt waren, ist er in Vergessenheit geraten. Leider wird auch heute noch von vielen Pudelzüchtern im In- und Ausland der schwarz-weiß gescheckte Pudel nicht als reinrassig anerkannt. Der Standard des Pudels, der in Frankreich vorgegeben wird, sagt aus, dass der Pudel einfarbig zu sein hat und diesem Diktat beugen sich noch viele Funktionäre. Daher darf derzeit der liebenswerte Halekin-Pudel nur auf nationalen und nicht auf internationalen Zuchtschauen und Ausstellungen gezeigt werden. Die drei großen Pudelzucht-Verbände in Deutschland tolerieren mittlerweile, nach einem harten Kampf vor einigen Jahren, den Harlekin. Jedoch verbannen sie ihn auf ihren Clubschauen meist ans Ende ihrer Vorstellungen. Ebenso wird der Harlekin in Zuchtbüchern in einem Sonderregister aufgeführt.

 

Dennoch haben sich schon viele Liebhaber gefunden, die sich zum Harlekin bekennen. So sind auf clubinternen Zuchtschauen zum Teil mehr als 10% der gemeldeten Pudel Harlekins. Es wäre zu wünschen, dass sich diese noch nicht überzüchtete Farbe der Pudel weiter durchsetzen kann, damit die Pudel in den Farben schwarz-weiß gescheckt auch in den Gedanken der nationalen und besonders der internationalen Funktionären  einen Platz erobern können. In anderen Pudelzuchtverbänden, die nicht unter der Oberaufsicht Frankreichs stehen, ist dies bereits seit längerem der Fall.

 

 

 

 

Die Standards:

 

Vor über 100 Jahren begann der Start zur geregelten Pudelzucht in Deutschland.

 

Beim Pudel unterscheidet man in folgende Größen:

 

Toypudel      - unter 28 cm Schulterhöhe

 

Zwergpudel - 28 bis 35 cm Schulterhöhe

 

Kleinpudel   - 35 bis 45 cm Schulterhöhe

 

Großpudel   - 45 bis 60 cm Schulterhöhe (meistens 56 - 62 cm)

 

 

Gezüchtet wird der Pudel in den Farben schwarz, weiß, silber, braun und Apricot. Großer Beliebtheit erfreuen sich seit einigen Jahren Pudel in den "Neufarben": schwarz-lohfarben, schwarz-weiß-gescheckt und rot.

 

 

 

 

Charakter:

 

Pudel sind lebhafte und gutmütige Hunde, welche intelligent, gesellig und ausgesprochen treu sind. Sie haben einen starken Charakter, sind gelehrig und sehr witzig und in ihren Augen blitzt Stolz und Schalk. Außerdem sind sie wachsam und sehr kinderlieb. Pudel sind sehr selbstbewusst und durch Ihre Gelehrigkeit besonders gut geeignet Kunststücke und Tricks zu erlernen. Der Pudel ist verträglich mit anderen Haustieren ( Kleintiere oder auch Katzen, wenn diese es zulassen). Er besitzt ein starkes Einfühlungsvermögen und eignet sich daher auch für ältere oder alleinstehende Menschen. Der Pudel besitzt sehr viel Spielfreude und lernt gerne und viel. Durch seinen Bewegungsdrang ist er auch gut für diverse Hundesportarten wie zum Beispiel Agillity, Flyball, Doc Dancing, usw geeignet. Auch Pudelrennen erfreuen sich in letzter Zeit immer größerer Beliebtheit: Hier steht nicht das Rennen und Gewinnen sondern das Spiel und der Spaß an erster Stelle. Der Pudel besitzt eine sehr hohe Lebenserwartung und ist daher der ideale Familienhund an unserer Seite.

 

 

 

 

Schurarten:

 

Schuren sind notwenig, doch wie ihr Pudel aussehen soll, das können sie selbst bestimmen. Sollten Ihnen die Standardschuren wie die Modeschur, Puppy-Clip oder der Continental-Clip nicht gefallen, können Sie ihren Pudel in vielen anderen Variationen schneiden lassen.

 

Als Austellungsschur gelten jedoch nur:

  • Puppy-Clip
  • Modeschur

 

"Freestyle Schuren" sind bei Ausstellungen leider nicht zugelassen.